Deutschland Pokal Finale in Bayerisch Eisenstein

Sommer / Herbst 2014

AKTUELL: 

Unser Programm Stadionführung und Gästeschießen findet regelmäßig statt.

Termine jeweils DIENSTAG und DONNERSTAG.

Mehr Infos dazu finden Sie unter hier.

 

Berichte

04.01.10 14:52 Alter: 5 Jahre
Kategorie: 03 - Sportlerförderung

Deutschland Pokal Finale in Bayerisch Eisenstein


Nach den Deutschen Jugendmeisterschaften vorletzte Woche in Oberwiesenthal standen vergangenes Wochenende die letzten beiden Wettkämpfe der Wettkampfsaison der Jugendklassen im Biathlon an.

Dabei konnten die Sportler aus Berchtesgaden noch einmal ihr Können zeigen. Obwohl im Training am Freitag noch befürchtet werden musste, dass die Wettkämpfe, wie während der DJM in Oberwiesenthal, wegen starken Nebels nicht durchgeführt werden könnten, verzog sich der Nebel über Nacht. 

Am Samstag wurde im Sprint nachträglich der Deutsche Meistertitel bei permanentem Schneefall und schweren Bedingungen auf der ohnehin schweren Strecke am Arber vergeben. 

Anna Schelble vom WSV Bischofswiesen und Janina Edfelder vom SC Ainring konnten dabei dank guter Schießleistung unter die Top 10 in ihrer Altersklasse laufen. Anna Schelble musste nur einmal nach dem Stehendanschlag in die Strafrunde und zähle damit zu den besten Schützinnen ihrer Klasse.

In der Jugend 16 männlich errang Matthias Dorfer, SV Marzoll, an seinem Geburtstag den vierten Platz. Er zeigte sich zufrieden mit dem Rennen, nur „der letzte Schuss, der hätte keine Strafrunde werden müssen. Den hätte ich treffen müssen!“. Am Ende fehlten im nur 3 Sekunden auf den dritten Platz. Josef Aschauer, für den WSV Bischofswiesen startend, und Stefan Laube, SK Berchtesgaden, mussten jeweils fünf Strafrunden drehen und kamen deshalb nicht über die Plätze 19 und 20 hinaus.

Alexander Al Hamwi, SC Ainring, verpasste ebenfalls knapp das Podest. „Die Bedingungen waren brutal, es war total stumpfer Schnee und extrem langsam auf der Strecke“ konnte man immer wieder von den Sportlern nach dem Wettkampf vernehmen. Die Wachsler, alles Väter der Sportler, wurden nach dem Rennen aber für die Ski gelobt. Durch ihr Engagement den ganzen Winter über können sich die Sportler voll und ganz auf den Wettkampf vorbereiten.

Am Sonntag hörte der Schneefall glücklicherweise auf und das letzte Rennen der Saison, ein Massenstart, begann pünktlich um 10.00 Uhr.

Janina Edfelder konnte dich dabei im Vergleich zu gestern noch steigern und kam auf Platz acht. Über dieses gute Ergebnis zum Abschluss freuten sich alle, jedoch hörte man auch Stimmen, dass es doch jetzt noch so weiter gehen könne.

Anna Valentin, SK Berchtesgaden, und Anna Schelble belegten die Plätze 16 und 17, beide hatten am Schießstand Probleme mit dem böigen Wind. 

Auch für die Jungs der J16 männlich lief es am Sonntag besser. Matthias Dorfer kletterte aufs Stockerl, er kam drei Sekunden hinter Robin Möbus, seinem Trainingskameraden, auf den dritten Platz. Beide freuten sich natürlich sehr über ihre Leistung!

Gestern noch Platz 19 im Sprint, erreichte Josef Aschauer im Massenstart Platz sieben und zeigte sich ebenfalls zufrieden mit diesem Ergebnis. 

Nach insgesamt 12 Rennen im Deutschland Pokal liegt Matthias Dorfer als bester Berchtesgadener auf dem fünften Rang in der J16 und ist damit zweitbester bayerischer Athlet. Alex Al Hamwi ist ebenfalls zweitbester Bayer auf Rang sieben in der Endwertung. 

Anna Schelble liegt in der Wertung der J16 weiblich an 16ter Stelle, Janina Edfelder an 18 Stelle und Anna Valentin an 25ter.

Josef Aschauer beendet die Saison als 15ter, Stefan Laube als 19ter. 

Die guten Ergebnisse zum Ende der Saison wecken natürlich den Trainingseifer für die Sommermonate, aber zuerst steht jedoch reduziertes Training und eine kleine Pause für alle an um dann im Mai wieder mit dem Training für die nächste Wettkampfsaison zu beginnen.