Deutschland Pokal Notschrei

*** NEU *** - jetzt anmelden!

Unsere TERMINE  -  WINTER 2014/2015

Biathlon- & Skating
Trainingswochenenden 2014/2015

02.01. – 04.01.2015
06.02. – 08.02.2015
mehr lesen...

Kids-Programm 2014/2015

Fr, 02.01.2015: 13:00-15:00 Uhr
Mi, 18.02.2015: 13:00-15:00 Uhr
So, 08.03.2015: 12:00-14:00 Uhr

mehr lesen...

Biathlon erleben Winter 2014/2015

Sa, 20.12.2014: 16:30-19:00 Uhr - Flutlicht
So, 21.12.2014: 16:30-19:00 Uhr - Flutlicht
Sa, 27.12.2014: 13:00-15:30 Uhr
So, 28.12.2014: 13:00-15:30 Uhr

Sa, 03.01.2015: 13:00-15:30 Uhr
So, 04.01.2015: 13:00-15:30 Uhr
Sa, 24.01.2015: 16:30-19:00 Uhr - Flutlicht
So, 25.01.2015: 16:30-19:00 Uhr - Flutlicht
Sa, 31.01.2015: 16:30-19:00 Uhr - Flutlicht

So, 01.02.2015: 15:30-18:00 Uhr - Flutlicht
Sa, 07.02.2015: 13:00-15:30 Uhr
So, 08.02.2015: 13:00-15:30 Uhr
Sa, 14.02.2015: 13:00-15:30 Uhr
So, 15.02.2015: 13:00-15:30 Uhr
Sa, 21.02.2015: 16:30-19:00 Uhr - Flutlicht
So, 22.02.2015: 16:30-19:00 Uhr - Flutlicht

So, 01.03.2015: 17:00-19:30 Uhr - Flutlicht
Sa, 07.03.2015: 17:00-19:30 Uhr - Flutlicht
So, 08.03.2015: 12:00-14:30 Uhr

mehr lesen...

 

Berichte

04.01.10 13:46 Alter: 5 Jahre
Kategorie: 03 - Sportlerförderung

Deutschland Pokal Notschrei


Am Wochenende vom 10. und 11. Januar fand in Notschrei der zweite Deutschland Pokal mit einem Sprint und Verfolgungswettbewerb statt.

Bei sonnigem Wetter und Temperaturen unter null Grad konnten die Athleten vom Stützpunkt Ruhpolding ihre Treffsicherheit und aktuelle Laufform unter Beweis stellen.

Im Sprint lief nur Zsombor Kecht als dritter auf das Podest, die anderen Starter verpassten das Podest teilweise nur knapp. Johannes Kühn kam mit fünf Schießfehlern auf den vierten Platz in der J18, ebenso Korbinian Raschke, Iris Grandl und Christina Maierhofer in ihren jeweiligen Altersklassen.

Am Sonntag stand die Verfolgung auf dem Programm. Robin Möbus, Sepp Aschauer, Korbinian Raschke und Christina Maierhofer nutzten die Chance und verbesserten sich gegenüber dem Sprint. Robin Möbus lief von Platz 6 auf 3 vor, trotz acht Schießfehler. In derselben Altersklasse verbesserte sich Sepp Aschauer um acht Plätze und landete auf dem zwölften Rang. Korbinian lief in der Verfolgung mit nur drei Schießfehlern auf den dritten Rang vor. Christina tat es ihm gleich und landete ebenfalls auf dem 3. Rang mit nur zwei Schießfehlern.

In der Pokalwertung nach vier Rennen liegt Robin Möbus auf dem zweiten Platz als bester Bayer, während kein anderer Athlet seiner Trainingsgruppe es bisher in die Top 10 schaffte .

In der J17 männlich zeigten Korbinian Raschke, Zsombor Kecht, Michael Wermuth und Alex Al Hamwi eine gute Mannschaftsleitung. Sie liegen nun auf den Plätzen 3, 4, 7 und 8.

Johannes Kühn liegt in seiner Altersklasse auf Platz 2, hinter Benedikt Doll, der bereits als Profi trainieren kann und nicht mehr zur Schule geht.

Bei den Mädchen liegt Iris Grandl auf einem erfreulichen dritten Rang, Christina im Moment auf Rang 5, will aber natürlich bei den nächsten Rennen angreifen und sich verbessern.